Bewegungsaktivitäten für Kinder

„… Kinder brauchen Bewegung"

Der vierjährige Ito weiß das. Er weiß was er tut. Er liebt Herausforderungen. Er möchte jeden Tag seine Grenzen erweitern. Gezielt setzt er Schritt für Schritt, krabbelt auf allen Vieren und sucht sich Haltegriffe. Konzentriert aber mit kindlicher Leichtigkeit überquert er scheinbar mühelos jede Hürde. Seine Eltern beobachten ihn angespannt. Ito aber lässt sich nicht irritieren. Langsam fassen auch seine Eltern Vertrauen und entspannen sich. Immer wieder überquert Ito die zuvor nahezu unüberwindbaren Hürden. Er freut sich über seinen Lernerfolg. Er freut sich seine eigenen Grenzen erweitert zu haben …“

Diese Zeilen lassen ein vertrautes Bild der Kindheit im Kopf entstehen. Doch ist dieses Bild der Kindheit heute noch aktuell? Kinder sind oft gezwungen für viele Stunden still zu sitzen und sich möglichst ruhig zu verhalten. Sei es im Auto, in öffentlichen Verkehrsmitteln, in der Schule oder nach der Schule beim Erledigen ihrer Hausarbeit, oft auch zuhause. Zudem üben Handy, Tablet und Fernsehen eine scheinbar magische Anziehungskraft auf Kinder aus. Dem entgegen zu wirken ist wichtig, vor allem da die geistige und körperliche Entwicklung von Kindern eng mit Bewegung verknüpft ist. Vor allem im Kleinkindalter schafft Bewegung eine wichtige sensomotorische Basis. Kinder, die sich viel bewegen dürfen, sind nicht nur motorisch besser drauf, zumeist fallen ihnen auch die Lernaufgaben in der Schule leichter.

Zahlreiche Bewegungsangebote versprechen eine spielerische Förderung für Kinder. Das ist wichtig und richtig, denn vor allem im Kleinkindalter schafft Bewegung eine wichtige sensomotorische Basis. Kinder, die sich viel bewegen dürfen, sind nicht nur motorisch besser drauf, zumeist fallen ihnen auch die Lernaufgaben in der Schule leichter.

Kinder sollten möglichst viele unterschiedliche Bewegungserfahrungen sammeln. Als Ihr Profi für Bewegung mit Kindern möchten wir Ihnen hier unterschiedliche Bewegungsangebote vorstellen. Vor allem lassen sich diese wunderbar mit unserem Itokai Kinderkarate Programm kombinieren. Durch die vielen wertvollen Lernerfahrungen beim Kinderkarate ist es eine ideale Ergänzung für alle anderen Sportarten. Und natürlich ist Itokai Kinderkarate auch als alleiniges Bewegungsangebot eine optimale sportmotorische und psychosoziale Förderung für Kinder. Und vor allem macht es den Kindern einen Riesenspaß!

Yoga für Kinder

Yoga für Kinder Beim Yoga lernen Kinder sich zu entspannen. Gleichermaßen stärkt Kinderyoga die Konzentrationsfähigkeit lehrt die Kinder durch die

Weiterlesen

Turnen für Kinder

Turnen für Kinder Kinderturnen und Abenteuerturnen sind beliebe Bewegungsangebote. Beide greifen den natürlichen Bewegungsdrang der Kinder auf und trainieren Geschicklichkeit

Weiterlesen

Taekwondo für Kinder

Taekwondo für Kinder Taekwondo ist eine koreanische Kampfsportart. Taekwondo Schüler und Schülerinnen lernen beim Training Schlag- und Tritttechniken. Taekwondo ist

Weiterlesen

Judo für Kinder

Judo für Kinder Judo ist eine japanische Kampfsportart und eine olympische Disziplin. Beim Kinderjudo lernen Kindern das sichere Fallen und

Weiterlesen

Gegen Mobbing

Itokai Kinderkarate gegen Mobbing Mobbing ist ein ernst zu nehmendes Thema. Es beschreibt eine absichtliche, wiederkehrende Handlung, mit der jemand

Weiterlesen

Ballett für Kinder

Ballett für Kinder In einer Ballettschule lernen Kinder sich zur Musik zu bewegen und auszudrücken. Die gleichzeitige Bewegung unterschiedlicher Körperteile

Weiterlesen

Bewegungsaktivitäten für Kinder

„… Kinder brauchen Bewegung

Der vierjährige Ito weiß das. Er weiß was er tut. Er liebt Herausforderungen. Er möchte jeden Tag seine Grenzen erweitern. Gezielt setzt er Schritt für Schritt, krabbelt auf allen Vieren und sucht sich Haltegriffe. Konzentriert aber mit kindlicher Leichtigkeit überquert er scheinbar mühelos jede Hürde. Seine Eltern beobachten ihn angespannt. Ito aber lässt sich nicht irritieren. Langsam fassen auch seine Eltern Vertrauen und entspannen sich. Immer wieder überquert Ito die zuvor nahezu unüberwindbaren Hürden. Er freut sich über seinen Lernerfolg. Er freut sich seine eigenen Grenzen erweitert zu haben …“

Diese Zeilen lassen ein vertrautes Bild der Kindheit im Kopf entstehen. Doch ist dieses Bild der Kindheit heute noch aktuell? Kinder sind oft gezwungen für viele Stunden still zu sitzen und sich möglichst ruhig zu verhalten. Sei es im Auto, in öffentlichen Verkehrsmitteln, in der Schule oder nach der Schule beim Erledigen ihrer Hausarbeit, oft auch zuhause. Zudem üben Handy, Tablet und Fernsehen eine scheinbar magische Anziehungskraft auf Kinder aus. Dem entgegen zu wirken ist wichtig, vor allem da die geistige und körperliche Entwicklung von Kindern eng mit Bewegung verknüpft ist. Vor allem im Kleinkindalter schafft Bewegung eine wichtige sensomotorische Basis. Kinder, die sich viel bewegen dürfen, sind nicht nur motorisch besser drauf, zumeist fallen ihnen auch die Lernaufgaben in der Schule leichter.

Zahlreiche Bewegungsangebote versprechen eine spielerische Förderung für Kinder. Das ist wichtig und richtig, denn vor allem im Kleinkindalter schafft Bewegung eine wichtige sensomotorische Basis. Kinder, die sich viel bewegen dürfen, sind nicht nur motorisch besser drauf, zumeist fallen ihnen auch die Lernaufgaben in der Schule leichter.

Kinder sollten möglichst viele unterschiedliche Bewegungserfahrungen sammeln. Als Ihr Profi für Bewegung mit Kindern möchten wir Ihnen hier unterschiedliche Bewegungsangebote vorstellen. Vor allem lassen sich diese wunderbar mit unserem Itokai Kinderkarate Programm kombinieren. Durch die vielen wertvollen Lernerfahrungen beim Kinderkarate ist es eine ideale Ergänzung für alle anderen Sportarten. Und natürlich ist Itokai Kinderkarate auch als alleiniges Bewegungsangebot eine optimale sportmotorische und psychosoziale Förderung für Kinder. Und vor allem macht es den Kindern einen Riesenspaß!